Dorferneuerung Gemeinde Steinbach

Die Gemeinde Steinbach wurde vom Freistaat Thüringen, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, in die Liste der Förderschwerpunkte aufgenommen.

Ziel der Dorferneuerung und Dorfentwicklung ist, die Entwicklung vitaler Dörfer und Gemeinden zu unterstützen. Neben einer nachhaltigen Verbesserung der Wohn-, Arbeits- und Lebensverhältnisse gehört dazu der Erhalt dörflicher Strukturen und historischer Bausubstanzen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sicherung der Daseinsvorsorge und die Aufwertung bzw. Unterstützung der sozialen Faktoren.
Der Freistaat unterstützt die Gemeinden seit 1991 durch die Förderung der Dorferneuerung und Dorfentwicklung.
Die Konzentration liegt auf den Ortskernen. Das Bild eines Dorfes spiegelt sich im Ortskern wieder. Die Ortskerne geben den Dörfern Profil und Identität.
Die Gemeinde Steinbach hat für diesen Dorferneuerungsplan finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt bekommen.

Als Schwerpunkt der Dorferneuerung in Steinbach wurde die Grundsanierung des Dorfgemeinschaftshauses gesetzt, die ca. 1,5 Millionen Euro in Anspruch nimmt.

Hierzu gehören unter anderem:

  • die Erneuerung der sanitären Anlagen,
  • die Schaffung einer Behindertentoilette im Obergeschoss,
  • die Neugestaltung der Küche,
  • separater Eingang zum Frisörsalon,
  • Anbau zur Schaffung zusätzlichen Raumes;
  • Bau einer Terrasse
  • Erneuerung der Ausenfasade (Vollwärmeschutz)

Im Erdgeschoss wird ein Raum für kleinere Veranstaltungen/Privatfeiern, der Platz für 50 bis 60 Personen bietet, geschaffen. Hieran schließen sich separate Toiletten sowie ein Theken- und Küchenbereich an.

Im Obergeschoss befindet sich der Saal. Dieser bietet Sitzplätze für bis zu 200 Personen, ausgestattet mit einer neuen Küche und Thekenbereich sowie Bühne. Neben der Bühne befindet sich ein Nebenraum, zur Lagerung von Tischen und Stühlen. Auch neu ist ein kleiner Aufenthaltsraum und Umkleideraum für die Musiker und Künstler, rechts neben der Bühne entsteht ein Raum für Putzmittel und Geräte. Zusätzlich wurde eine Terrasse mit Blick auf die Schmiede/Dorfteich geschaffen. Angegliedert sind neue, sanitäre Anlagen mit Behindertentoilette. Auch die Heizung wurde komplett erneuert. Der Zugang von der Bergstraße wird mit einer befahrbaren, 5 Meter breiten Brücke gestaltet. Diese kann zum Be- und Entladen, Anliefern etc. bei Veranstaltungen genutzt werden. Des Weiteren wird das Dorfgemeinschaftshaus eine neue Dämmung und Außenputz erhalten.

Um die Parksituation zu verbessern, werden neue Parkplätze an der Südseite entstehen.

Der Termin zur Fertigstellung des Saales wurde für Sommer 2018 anvisiert. Die Fertigstellung des gesamten Gebäudes ist für Ende 2018 geplant.

Einige Projekte wurden im Rahmen der Dorferneuerung bereits fertiggestellt.

Darunter fällt die Sanierung der Leichenhalle und des Spritzenhauses. Als Weiteres wurde gleichzeitig mit dem Umbau des Sportlerhauses begonnen, wofür finanzielle Mittel von 200.000 € bewilligt wurden.


In weiterer Planung ist noch die Erneuerung der oberen Treppe von der Bergstraße zum Anger sowie die Sanierung des Schützenhauses. Des Weiteren soll ein Weg von der Kreuzung Dorfstraße/Grundstraße mit Richtung Lichtenstraße („Dornröschengarten“) wieder hergestellt werden.

Auch die Bürger der Gemeinde können privat Fördermittel über den Dorferneuerungsplan beantragen.

Hierzu steht der Bürgermeister bei Fragen zur Verfügung, gern auch per Mail.

Autor: Tobias Löffler